Reiniger oder Gesichtsreiniger: Vorteile und Nebenwirkungen

Reiniger oder Gesichtsreiniger: Vorteile und Nebenwirkungen

Kennen Sie den Unterschied zwischen einem Reiniger und einem Gesichtsreiniger? Finden Sie heraus, was diese beiden Hautpflegeprodukte auszeichnet!

Die Schönheitsindustrie entwickelt sich weiter, und damit auch die Hautpflegeprodukte. Obwohl es viele neue Produkte auf dem Markt gibt, sind Reinigungs- und Gesichtsreiniger zwei beliebte Schönheitsprodukte, die als erster Schritt in der Hautpflegeroutine eingesetzt werden. Viele Menschen verwenden die beiden Begriffe synonym, da sie beide das Gesicht reinigen können. Es gibt jedoch wesentliche Unterschiede zwischen Reinigungsmitteln und Gesichtsreinigern. Reinigungsmittel sind oft sanfter, wie zum Beispiel Lotionen. Sie entfernen Make-up und leichten Schmutz. Gesichtsreiniger, oft schäumend, zielen auf eine Tiefenreinigung ab. Haben Sie sich jemals gefragt, welches für Ihre Haut am besten ist? Wenn Sie sich nicht sicher sind, lesen Sie weiter, um herauszufinden, ob Sie ein Reinigungsmittel oder einen Gesichtsreiniger verwenden sollten.

Was ist ein Reiniger?

Gesichtsreiniger reinigen, wie der Name schon sagt, die Haut. Reinigungsmittel sind wie Magnete für Schmutz und Öl auf Ihrer Haut. Sie enthalten spezielle Inhaltsstoffe, die dem Wasser dabei helfen, unerwünschte Elemente wie Make-up, Schweiß und sogar winzige abgestorbene Hautschuppen zu entfernen. Dadurch bleibt Ihr Gesicht sauber und frisch. Manche Menschen verwenden morgens vor dem Auftragen von Make-up Reinigungsmittel, um eine glatte, saubere Basis zu gewährleisten.

Eine Frau verwendet Gesichtsreiniger
Ein Reinigungsmittel kann für strahlende Haut sorgen. Bild mit freundlicher Genehmigung von Adobe Stock.

Was sind die Vorteile eines Reinigungsmittels?

Hier sind einige der potenziellen Vorteile des Reinigungsmittels:

1. Verleiht klare und strahlende Haut

Reinigungsmittel entfernen Schmutz, Öl, Schweiß und Make-up, die die Poren verstopfen und zu Pickeln führen können. Durch regelmäßiges Reinigen lassen sich Pickel und Mitesser vermeiden. Reinigungsmittel entfernen abgestorbene Hautzellen und sorgen so für eine strahlende, gesündere Haut darunter. Dies kann Ihrer Haut einen natürlichen Glanz verleihen.

2. Geht gezielt auf spezifische Hautprobleme ein

Reinigungsmittel sind für die Behandlung einer Vielzahl von Problemen konzipiert, darunter Akne, fahle und trockene Haut. „Einige Reinigungsmittel behandeln je nach Inhalt und Formel Zeichen der Hautalterung, insbesondere wenn sie Antioxidantien enthalten“, sagt der Dermatologe Dr. Seema Oberoi Lall.

Lesen Sie auch

Beste Gold-Gesichtspflege-Sets: 6 Top-Picks für gesunde, strahlende Haut

3. Schützt Ihre Haut vor Sonnenschäden

Sonnenschäden können die Haut dünner und empfindlicher machen. Diese feuchtigkeitsspendenden Reinigungsmittel können helfen, Reizungen und raue Stellen zu lindern, die mit Sonnenschäden einhergehen. Daher ist es wichtig, Reinigungsmittel zu verwenden, bevor Sie Sonnenschutzmittel auf Ihre Haut auftragen.

4. Reduziert Reizungen

Reinigungsmittel sind sanfte Formeln, die Ihrer Haut nicht ihre natürlichen Öle entziehen. Dies kann insbesondere bei empfindlicher Haut helfen, Reizungen und Rötungen zu lindern.

5. Hilft, Make-up und Schmutz zu entfernen

Wenn die Poren Ihrer Haut durch Make-up verstopft sind, kann es regelmäßig zu Akne, Mitessern und Whiteheads kommen. Dies reizt Ihre Haut und lässt ihre Oberfläche stumpf werden, da dadurch die Freisetzung abgestorbener Hautzellen verhindert wird. Ein Reinigungsmittel hilft Ihnen dabei, Make-up leicht zu entfernen.

Hat der Reiniger Nebenwirkungen?

Obwohl Reinigungsmittel im Allgemeinen sicher für Ihre Haut sind, können sie einige Nachteile haben.

1. Trockenheit und Reizung

Scharfe Reinigungsmittel können die natürlichen Öle Ihrer Haut abbauen und zu Trockenheit, Rötung und sogar Juckreiz führen. Das gelte vor allem für Menschen mit empfindlicher Haut, sagt der Experte.

Wählen Sie die Themen aus, die Sie interessieren, und lassen Sie uns Ihren Feed personalisieren.

JETZT PERSONALISIEREN

2. Hautausschläge

Manche Reinigungsmittel können entgegen ihrem Verwendungszweck die Poren verstopfen und zu Pickeln führen. Dies kann passieren, wenn das Reinigungsmittel sehr fettig ist oder Rückstände auf Ihrer Haut hinterlässt.

3. Allergische Reaktionen

Manche Menschen reagieren möglicherweise allergisch auf bestimmte Bestandteile von Reinigungsmitteln, was zu Symptomen wie Rötung, Schwellung und Brennen führen kann.

Was ist ein Gesichtsreiniger?

Bei einem Gesichtsreiniger handelt es sich um eine Art Reinigungsmittel, das ausschließlich für das Gesicht entwickelt wurde. Laut einer im International Research Journal of Modernization veröffentlichten Studie vom März 2024 ist Gesichtsreiniger sanfter als herkömmliche Seife bei der Entfernung von Schmutz, Öl, Schweiß und Make-up, während die natürlichen Öle Ihrer Haut intakt bleiben. Es liegt oft in flüssiger Form vor, die beim Mischen mit Wasser schäumt. Gesichtsreiniger können gezielter eingesetzt werden als Reinigungsmittel, wobei einige darauf abzielen, überschüssiges Öl bei fettiger Haut zu entfernen, während andere eher darauf abzielen, trockene Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Eine Frau verwendet Gesichtsreiniger
Der Gesichtsreiniger ist sanfter als normale Seife. Bild mit freundlicher Genehmigung von Adobe Stock.

Welche Vorteile bietet ein Gesichtsreiniger?

Hier sind einige Vorteile von Gesichtsreinigern:

1. Hält Akne fern

Ein Gesichtsreiniger hat eine stärkere Reinigungswirkung und ist ideal für fettige Haut. Ein guter Gesichtsreiniger enthält Peelingsäuren, die Talg und Öl von der Haut entfernen. Ölkontrollierende Gesichtsreiniger reinigen die Poren und reduzieren Hautentzündungen, was zu weniger Akneausbrüchen führt, wie eine im International Journal of Pharmaceutical Chemistry and Analysis veröffentlichte Studie aus dem Jahr 2023 zeigt. Wenn Sie Ihr Gesicht zweimal täglich reinigen, bleibt Ihre Haut blitzsauber.

2. Bietet eine gründliche Reinigung

Gesichtsreiniger beschränken sich nicht nur auf oberflächlichen Schmutz. Es entfernt Schweiß, Ölablagerungen, Make-up und sogar abgestorbene Hautzellen, die die Poren verstopfen und Ausbrüche verursachen können. Diese Tiefenreinigung beugt Pickeln, Mitessern und anderen Hautunreinheiten vor.

3. Verleiht strahlende Haut

Suchen Sie nach Möglichkeiten für strahlende Haut? Versuchen Sie es mit einem täglichen Gesichtsreiniger. Der Gesichtsreiniger entfernt abgestorbene Hautzellen und bringt eine gesündere, klarere Haut zum Vorschein. Dies kann Ihrem Gesicht einen natürlichen, strahlenden Glanz verleihen.

4. Sich frisch fühlen

Durch die Entfernung von Schweiß und Öl hinterlässt der Gesichtsreiniger ein erfrischtes und belebtes Gesicht. Es ist, als würde man den Neustart-Knopf auf der Haut drücken! Wenn Sie also nach einem hektischen Tag ein sofort frisches Gesicht wünschen, sollten Sie die Verwendung eines Gesichtsreinigers in Betracht ziehen.

5. Bessere Aufnahme des Produkts

Saubere Haut ermöglicht es anderen Hautpflegeprodukten wie Feuchtigkeitscremes und Seren, tiefer einzudringen und effektiver zu wirken. Dadurch können Sie das Beste aus Ihrer gesamten Hautpflegeroutine herausholen.

Hat die Gesichtsreinigung Nebenwirkungen?

Hier sind einige Nebenwirkungen von Gesichtsreinigern:

1. Trockenheit und Reizung

Genau wie Reinigungsmittel können Gesichtsreiniger mit aggressiven Inhaltsstoffen die natürlichen Öle Ihrer Haut entziehen, was zu Trockenheit, Rötung und sogar Spannungsgefühl und Unbehagen führt. Dieses Risiko ist bei Reinigungsmitteln für fettige Haut höher.

2. Hautausschläge

Einige Gesichtsreiniger, insbesondere solche für fettige Haut, können die Poren verstopfen und zu Pickeln führen, wenn sie stark austrocknen oder Rückstände auf der Haut hinterlassen, sagt der Experte.

3. Erhöhte Empfindlichkeit

Die regelmäßige Anwendung scharfer Gesichtsreiniger kann dazu führen, dass Ihre Haut mit der Zeit empfindlicher wird und leichter auf andere Produkte reagiert.

Der Reiniger und das Duschgel wurden entwickelt, um überschüssiges Öl, Schmutz, Staub und Schadstoffe von Ihrem Gesicht zu entfernen. Die Vorteile und zusätzlichen Optionen variieren jedoch je nach Hauttyp. Sie können beides auch in der Kombination verwenden, die für Sie am besten geeignet ist. Ihre Haut muss sauber sein, damit andere Hautpflegeprodukte wirksam sind und tief in die Haut einziehen können. Der Gesichtsreiniger ist ideal für fettige und zu Akne neigende Haut, während die Reiniger für trockene und empfindliche Haut geeignet sind.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *