6 Möglichkeiten, Ihren Bierbauch loszuwerden, ohne auf Bier zu verzichten

6 Möglichkeiten, Ihren Bierbauch loszuwerden, ohne auf Bier zu verzichten

Du magst Bier und möchtest auch dein hartnäckiges Bauchfett loswerden? Hier sind einige Möglichkeiten, Ihren Bierbauch loszuwerden, ohne auf Alkohol zu verzichten.

Ganz gleich, ob Sie es Bierbauch oder Apfelform nennen: Fettleibigkeit im Bauchraum ist nicht gut für Ihre Gesundheit. Es kann zu einem höheren Risiko für Diabetes und Herzerkrankungen führen. Alkohol, insbesondere Bier, ist nicht speziell für den Bierbauch verantwortlich, auch wenn der Name vom Getränk herrührt. Auch der Verzehr von zu vielen fettreichen Lebensmitteln kann die Ursache für dieses Bauchfett sein. Ein vollständiger Verzicht auf Bier wird Ihnen also nicht dabei helfen, überschüssiges Bauchfett zu verlieren. Der maßvolle Konsum dieses alkoholischen Getränks kann Ihnen zusammen mit anderen Änderungen des Lebensstils dabei helfen, Bauchfett zu verlieren. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie einen Bierbauch loswerden, ohne auf Alkohol zu verzichten.

Was ist ein Bierbauch?

Bei einem flachen Bauch handelt es sich um eine Ablagerung von überschüssigem Fett rund um den Bauch (Bauchbereich), die zu einer Vergrößerung der Taille führt, was Menschen vor allem mit dem Trinken von Alkohol, insbesondere Bier, in Verbindung bringen, sagt Aman Puri, Experte für Fitness und Ernährung. Es zeichnet sich durch einen runden, hervorstehenden Bauch und einen apfelförmigen Körper aus.

Eine Frau mit einem Bierbauch
Ein flacher Bauch ist nicht immer auf Bier zurückzuführen. Bild mit freundlicher Genehmigung von Freepik

Was verursacht Bierbauch?

Der Volksglaube besagt, dass Bier Auswirkungen auf den Bauchbereich hat. Daher kommt auch der Name! Eine im European Journal of Clinical Nutrition veröffentlichte Studie aus dem Jahr 2009 ergab, dass das Trinken von Bier zu einer Zunahme des Taillenumfangs, aber auch zu einer Gesamtgewichtszunahme führt.

Bier enthält leere Kalorien, die die Hauptursache für die Fettansammlung sind, sagt Puri. Überschüssige Kalorien werden als Fett (Fettgewebe) gespeichert. Der Verzehr von fett- und kalorienreichen Lebensmitteln über einen längeren Zeitraum zusätzlich zu Alkohol kann zur Gewichtszunahme beitragen. Übermäßiger Verzehr von fettreichen oder frittierten Lebensmitteln, Junkfood, kohlensäurehaltigen Getränken und übermäßiger Alkoholkonsum können zu Fettablagerungen im Bauchbereich führen. Auch eine sitzende Lebensweise kann zu einem Bierbauch führen. Bei postmenopausalen Frauen kann es durch hormonelle Veränderungen zu einer Fettansammlung am Bauch kommen, sagt die Expertin.

Wie wird man einen Bierbauch los, ohne auf Bier zu verzichten?

Nach Angaben der US-amerikanischen Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten kann überschüssiges Bauchfett das Risiko für die Entwicklung von Krankheiten im Zusammenhang mit Fettleibigkeit wie Typ-2-Diabetes und koronarer Herzkrankheit erhöhen. Folgendes ist zu tun:

Lesen Sie auch

Anstieg der Zika-Virus-Fälle in Pune: Alles, was Sie über diese durch Mücken übertragene Infektion wissen müssen

1. Essen Sie achtsam

Bier enthält leere Kalorien in Form von Kohlenhydraten und Zucker, die sich negativ auf die Leber auswirken und die Fettansammlung verlangsamen. Übermäßiger Bierkonsum kann zu Fettansammlungen führen, die zu einer Gewichtszunahme führen. Um die Ansammlung von übermäßigem Bauchfett zu vermeiden, sollten Sie eine Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse sowie ballaststoffreichen und zuckerarmen Lebensmitteln zu sich nehmen. Vermeiden Sie verarbeitete oder verpackte Lebensmittel und trinken Sie viel Wasser, rät der Experte.

2. Regelmäßige körperliche Aktivität

Körperliche Bewegung in Form von Aerobic-Übungen, Krafttraining oder einer Mischung aus beidem hilft Ihnen dabei, überschüssige Kalorien zu verbrennen und im Laufe der Zeit allmählich Fett zu verbrennen. Übungen wie Sit-ups tragen dazu bei, Fett am Bauch zu reduzieren, indem sie die Leber herausfordern, gespeichertes Fett als Brennstoff für den Körper zu nutzen.

3. Fügen Sie Detox-Wasser hinzu

Entgiftungswässer wie Heißwasseraufgüsse, Kräuterzubereitungen und grüne Smoothies sind voller Antioxidantien und entzündungshemmender Eigenschaften. Sie können zur Leberverjüngung beitragen, indem sie Giftstoffe und Abfallstoffe effektiv aus dem Körper entfernen, erklärt der Experte.

Eine Frau mit einem Bierbauch
Trinken Sie Detox-Wasser, um Ihren Bierbauch zu verlieren. Bild mit freundlicher Genehmigung von Adobe Stock

4. Reduzieren Sie Ihre Zucker- und Kalorienaufnahme

Verpackte, verarbeitete und gefrorene Lebensmittel enthalten zugesetzten Zucker, Salz und Fett und liefern überschüssige Kalorien. Um die Auswirkungen negativer Kalorien zu reduzieren, wählen Sie gesündere Lebensmittelalternativen wie gebackene oder gegrillte Lebensmittel gegenüber frittierten Lebensmitteln und Zitronen- oder Kokosnusswasser zur Hydratation anstelle von kohlensäurehaltigen Getränken.

5. Guter Schlaf

Mangelhafter Schlaf belastet den Körper, führt zu ungesunden Essattacken und führt zu einer verminderten Produktion von Hormonen, die den Hunger kontrollieren. Dies wiederum erhöht die Fettansammlung im Körper.

Wählen Sie die Themen aus, die Sie interessieren, und lassen Sie uns Ihren Feed personalisieren.

JETZT PERSONALISIEREN

6. Mäßiger Alkoholkonsum

Reduzieren Sie die Häufigkeit Ihres Alkoholkonsums auf ein bis zwei Tage pro Woche. Wählen Sie leichte Biere, da diese kalorien- und alkoholarm sind. „Klein zu werden“ kann ein schwieriger, aber effektiver Weg sein, den Bauch loszuwerden, ohne ganz auf Bier verzichten zu müssen, sagt Puri.

Da ein Bierbauch nicht von Dauer ist, kann das Verbrennen der überflüssigen Pfunde durch rigorose Übungen, achtsames Essen und kontrollierten Alkoholkonsum dabei helfen, dieses Problem zu beseitigen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *